Schritt 2: Online-Marketing mit einem Blog

Eine Website allein ist jedoch nur die halbe Miete. Um tatsächlich über das Internet Kunden zu gewinnen, müssen Sie auf sich aufmerksam machen und die Kunden zu Ihrer Website leiten. Stellen Sie Ihre Expertise in Ihrem Fachgebiet dar, indem Sie in einem Blog nützliche Informationen und Tipps für Ihre Zielgruppe anbieten.

schritt2Nachdem Sie nun beim Erstellen Ihrer Website bereits erste Erfahrungen mit WordPress gesammelt haben, können Sie ganz leicht den Blog aktivieren.

Hier steht nicht die Technik im Vordergrund, sondern für Sie eine Strategie zu entwickeln, mit der Sie Ihren Blog betreiben. Ziel sollte immer sein, Ihre potenziellen Kunden in Bezug auf Ihr Produkt/ Angebot soweit auszubilden, dass Ihre Kunden es beurteilen und mit anderen vergleichen können.

Im Mitgliederbereich finden Sie den Webinar-Mitschnitt "Wie geht Bloggen?", mit vielen nützlichen Informationen zum Thema.

Geben Sie Ihr Wissen gratis weiter - Wissen kann nicht Ihre Handelsware sein, selbst wenn Sie Online-Programme verkaufen. Wissen ist im Internet genug verfügbar. Sie verkaufen die Anleitung zur Anwendung, zum Handeln. Nur das ist nützlich und hilfreich. Deshalb können Sie Ihr Wissen kostenfrei weitergeben. Die meisten Menschen saugen zwar das Wissen auf, aber handeln nicht aus eigenem Antrieb. Das ist Ihre Chance. Bauen Sie Ihren Expertenstatus auf, indem Sie Ihr Wissen teilen. Was Sie tun müssen, um einen effektiven Blog zu erstellen:

  • Formulieren Sie Ihre Zielgruppe und Ihre idealen Kunden
  • Formulieren Sie das Ziel, das Sie mit Ihrem Blog verfolgen (messbar!)
  • Erstellen Sie einen Redaktionsplan mit Themen und Veröffentlichungsdaten und -orten
  • Recherchieren Sie "lohnende" Keywords für Ihre Blogbeiträge
  • Entwickeln Sie eine Routine zum Schreiben der Blogbeiträge
  • Schreiben Sie Ihre Blogbeiträge
  • Optimieren Sie die Blogbeiträge für die Suchmaschinen
Weiter zu Schritt 3!