Schritt 1: Website selbst erstellen oder Webdesigner?

Um eine Website selbst zu erstellen und zu betreiben, müssen Sie heute kein "Webdesigner" mehr sein und benötigen auch keine Programmierkenntnisse. Mit einem Content-Mangement-System wie WordPress lässt sich alles einfach und übersichtlich steuern.

Website selbst erstellenIm ersten Schritt ist das Ziel, eine Website für Ihr Unternehmen aufzubauen. Dazu benötigen Sie zuerst ein Web-Hosting-Paket, also Speicherplatz auf einem Internet-Server mit einem Adressschild, Ihrer Webadresse: www.meine-site.de. Außerdem benötigen Sie eine Software, mit der Sie Ihre Website erstellen, verwalten und bearbeiten können: WordPress. WordPress ist ein Blogging-System, mit dem Sie Blogs und Webseiten erstellen können. WordPress ist eine Open-Source-Software, die kostenfrei im Internet verfügbar ist und für private und geschäftliche Webseiten kostenlos genutzt werden kann. Suchen Sie nach einem Hosting-Angebot, das WordPress bereits vorinstalliert anbietet. Besitzen Sie bereits ein Hosting-Paket, das diesen Service nicht bietet, finden Sie im Mitgliederbereich einen Online-Kurs, der Sie Schritt für Schritt durch den Installationsprozess führt. Zuletzt legen Sie die typischen Inhalte an, die jeder Besucher auf einer Website erwartet:

  • Startseite - beschreibt den Inhalt der Website und holt die Besucher bei Ihrem "Problem" ab
  • Angebot - Beschreibung des genauen Angebotes: Produkt/ Dienstleistung
  • Kontakt - Formular und Kontaktdaten
  • Firma/ Über mich - Informationen über Sie als Anbieter
  • Impressum - notwendige Angaben nach §5 Telemediengesetz.
Weiter zu Schritt 2!